Eine öffentliche digitale Persönlichkeit

Ob ein Mensch sein Leben öffentlich lebt und wie viel er davon preisgibt, sollte jeder für sich alleine entscheiden können. Dahingehend bin ich ein unbedingter Fan von dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Wenn es jedoch um „Persönlichkeit“, „Wahrhaftigkeit“ und „Wahrnehmbarkeit“ geht, denke ich, benutzen die Menschen das Internet viel zu oft als Maske. Sie glauben,… Weiterlesen Eine öffentliche digitale Persönlichkeit

Hier wohne ich, sagt Microsoft

Bei Microsoft LIVE-View kann man nun die Welt auch aus einer etwas schrägen Sicht, "birdview" genannten Ansicht, bestaunen. Hier zum Beispiel wohne ich: (anklicken, um etwas mehr Übersicht zu erhalten 😉 Inzwischen wurde das Haus renoviert, besser gedämmt, hat vorne (im Bild links oben) einen gläsernen Aufzug und wurde gelb-orange gestrichen…. Nur so zur Info.

Selbstanzeige

Recht gut erhaltener 40er mit eigenem Einkommen und Haushalt, sucht zuverlässige Hausfrau Frau mit ebensolch‘ gesichertem Einkommen. Kinder sind kein Hindernis. Bin kreativ, geduldig, intelligent und humorvoll. Wer zärtlich, treu, vernünftig, intelligent, lustig, hübsch und schlau ist und sich von einer bestehenden pubertierenden Tochter im Haushalt nicht aufhalten läßt, sowie diese Anzeige bis zu ihrem… Weiterlesen Selbstanzeige

Nun habe ich es amtlich: Ich bin ganz schön behindert….

Habe heute Post bekommen… vom Amt… die bescheinigen mir nun, dass ich „seit dem 19.11.2007 zu 70% schwerbehindert bin“. Das Datum scheint willkürlich, da ich an diesem Tag keinen besonderen Unfall hatte. Aber an diesem denkwürdigen Tag erhielt die Behörde meinen Antrag. Damit nun niemand denkt, mir würde ein Bein fehlen, oder dergleichen, nein, ich… Weiterlesen Nun habe ich es amtlich: Ich bin ganz schön behindert….

Wie ich mich fühl‘

Wenige Musiktitel treffen einen Seelenzustand, wie dieser den meinen im Augenblick trifft. Ich erkenne mich wider und ein eiskalter Schauer überfällt mich, wenn ich auch nur daran denke. Das Leben hat eine eigenartige Weise Trost zu spenden: Scheinbar bin ich mit meinem Schicksal nicht so alleine, wie ich dachte!

Auf den ersten Blick…

eigentlich hatte ich vor, als ich die neue Domain „Auf-den-ersten-Blick.de“ registriert habe, hier über „Liebe auf den ersten Blick“ zu schreiben. (Siehe vorigen Beitrag) Und als ich das vor hatte, war ich so frisch verliebt, dass es guten Grund dafür gab.

Verkuppelt und verliebt?

Ich kann es nicht fassen! Gestern noch dachte ich – „Das Schicksal wird mir keine Chance auf eine Liebe mehr gewähren, als die für meine Familie!“ Und heute weiß ich, dass dem nicht so ist.