Eine Lanze für die öffentliche, digitale Persönlichkeit

Oder wie Google-Streetview und Facebook unseren Schamreflex reizen.

Derzeit geistert das Gespenst, die Angst vor „Google Streetview“, durch das Land. Davor war es die angeblich verbraucherschützende Ministerin Eigner, die die Panik vor der Datensau Facebook durch die Straßen des virtuellen Dorfes trieb. Was aber bringt die Menschen dazu, vor solch‘ sinnvollen Angeboten irrationale Ängste zu entwickeln?

„Eine Lanze für die öffentliche, digitale Persönlichkeit“ weiterlesen

Wir (alle) sind Deutschland! Jubeln für Anfänger und Neudeutsche

Flag of Germany (3-2 aspect ratio)

Wie es mich freut, dass so viele, wenn auch nicht ganz alle, die sympathischen Erfolge der deutschen Fußball-Nationalmannschaft feiern und Fahnen schwenkend bejubeln. Seit dem Viertelfinale letzten Samstag hat die Inflation der Fahnen und Fahnen-Schwenker grandiose Ausmaße angenommen und der Autokorso, der nicht nur unsere Innenstadt lahmgelegt hat, war noch länger und nerviger als alle zuvor. Das aber sind die Auswüchse einer Entwicklung, die ich sehr begrüße: Immer mehr Menschen, auch Immigranten, identifizieren sich mit Deutschland – und sei es für den Moment und solange die deutsche Mannschaft Erfolg hat.

„Wir (alle) sind Deutschland! Jubeln für Anfänger und Neudeutsche“ weiterlesen

Hat Köhler nicht Recht, dass dem Amt solcherlei Kritik nicht gebührt?

Entfremdet: Bundespräsident Horst Köhler tritt zurück – Nachrichten aus Pforzheim und Region – Pforzheimer Zeitung.

Koehlerhorst08032007
Dieser Kommentar ist einer von vielen im deutschen Blätterwald. Aber haben die Kommentatoren Recht?

Die Politiker und Journalisten haben unisono den Bundespräsidenten und nicht den Bürger und Menschen Horst Köhler adressiert mit ihrer Kritik.
Darin sehe auch ich eine stetige Erosion am Respekt vor dem Amt des Bundespräsidenten.

Ich bin in vielen Dingen nicht Horst Köhlers Ansicht. Und wenn er sich als Mensch und Bürger artikuliert, kann ich gerne mit ihm streiten. Aber er hat diese Äußerungen nicht als Bundespräsident getätigt. Also kann und darf niemand das Amt angreifen.
Dieser Vorwurf geht an die Opposition und der, dass sie aktive geschwiegen hat, an die Regierung.

Und noch ein Gedanken – glaubt wirklich jeder, dass sich Horst Köhler nicht hinter den Kulissen im Hinblick auf die Finanzkrise eingemischt hat? Ich für meinen Teil bin überzeugt, dass nicht die Äußerungen zum Einsatz der Bundeswehr der wahre Anlass sind, sonder viel tiefer liegende Verwerfungen der eigentliche Grund.

Einem ehemaligen Voristzenden des Internationalen Währungsfonds können die Krisen und die Milliarden, die sie kosteen, nicht kalt lassen. Wer weiß, was Horst Köhler Angela Merkel und Konsorten um die Ohren gehauen hat.
Er war dann jedoch Staatsmann und hat diese Auseinandersetzung für sich behalten. Und er hat für sich und das Amt einen Ausweg gefunden. Dass das niemand verstehen will ist tragisch.

Die Dinge sind nicht immer, was sie zu sein scheinen.

Und noch ein Wort zu den Journalisten. Ihr habt nicht begriffen, was Horst Köhler da ausdrückt, sonst wärt Ihr mit dem Amt des Bundespräsidenten, und vielleicht mit dem Menschen Horst Köhler, anders umgegangen.

Bundespräsident Köhler: „Benzin sollte teurer sein“ – recht so!

Unser Bundespräsident hat gesprochen und landauf und landab erheben sich die Stimmen, die nun jammern, wie schrecklich das sei. Und wie furchtbar Politiker doch wären. „Politiker kennen halt kein Schamgefühl.“ schreibt ein Kommentator dazu zu einem anderen Blogbeitrag.

Der Bundespräsident ist kein Politiker und darf es von Amts Wegen auch nicht sein. Er ist als Bundespräsident für das Wohl des gesamten Landes und seine Zukunft verantwortlich. Eigentlich sollten das unsere Feld-, Wald- und Wiesenpolitiker und ebenso die regierenden ebenfalls sein. Aber sie sind es nicht. Statt dessen schielen die nur auf ihre Legislaturperiode.

Fakt ist: Wir müssen unser Energiepolitik und unser Verkehrskonzept in Frage stellen. Andernfalls ist Deutschland nicht zukunftsfähig.

„Bundespräsident Köhler: „Benzin sollte teurer sein“ – recht so!“ weiterlesen

Ein möglicherweise zutreffender Text geht um die Welt….

Heute flatterte eine eMail bei mir herein. Auf den ersten Blick eine der übliche „Aufrüttel und Internetweisheit“ Mails. Auf den zweiten habe ich mich gefragt, ob dieser Text, so logisch und zutreffend er scheint, vielleicht eine Fälschung sein könnte? Macht Euch selbst ein Bild:

Pandemie der Profitg(e)ier

Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Menschen an der Malaria, die ganz einfach durch ein Moskitonetz geschützt werden könnten.

Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Mädchen und Jungen an Durchfallerkrankungen, die mit einer isotonischen Salzlösung im Wert von ca. 25 Cent behandelt werden könnten.

Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Die Masern, Lungenentzündungen und andere mit relativ preiswerten Impfstoffen heilbare Krankheiten haben jedes Jahr bei fast 10 Mio. Menschen den Tod zur Folge.

Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Aber als vor einigen Jahren die “Vogelgrippe” ausbrach, überfluteten uns die globalen Informationssysteme mit
Nachrichten. Mengen an Tinte wurden verbraucht und beängstigende Alarmsignale ausgegeben.

Eine Epidemie, die gefährlichste von allen!

Eine Pandemie! „Ein möglicherweise zutreffender Text geht um die Welt….“ weiterlesen

Freunde, wir sind berühmt hier!

Über uns spricht die Welt! Zumindest die New York Times:

Pforzheim Journal – As Unemployment Surges, Germany’s Golden City Suffers – NYTimes.com .

NewYork Times Artikel über Pforzheim

Aber verdammt noch eins, mir wäre wohler, es ginge nicht um den Untergang des Abendlandes, hier in Pforzheim.

Unsere OB auf Abruf hat noch vor ein paar Tagen das Interview, das im Artikel erwähnt wird, propagnadistisch in ihrem Blog ausgeschlachtet. Ob sie nach lesen des Artikels noch so stolz darauf ist? Ich habe da meine Zweifel.

Sicher ist, dass nun der Wahlkampof eine neue Diemension von Schärfe erhält!

Kalte Fusion

Kalte Fusion
Noch ist die Kalte Fusion ein Laborexperiment, aber vielleicht bald kann mit Hilfe eines Stirlingmotors, wie in diesem Bild, dargestellt, Energie gewonnen werden! (Bild von Telepolis )

Das Online-Magazin Telepolis hat sich schon oft mit heißen Eisen auseinander gesetzt. Und auch bereits mehrfach mit der Kalten Fusion, dem heilige Gral der Energiegewinnung. Aber niemals habe ich einen so fundierten, geradezu motivierenden Artikel zu diesem Thema gelesen.

„Kalte Fusion“ weiterlesen

Ostdeutsche Milchmädchenrenten « BILDblog.de

Ostdeutsche Milchmädchenrenten « BILDblog .

Unfaßbar, was die "führende" deutsche Boulevardzeitung wieder anstellt, um die Köpfer ihrer Leser zu verwirren… Eigentlich sinnlos, denn die sind in der Regel schon so hohl, dass sie die Zusammenhänge gar nicht verstehen. Andernfalls verstünde ich nicht, wie man so viel schrecklichen Unsinn glauben kann. Nur gut, dass es BILDblog.de de gibt, die uns die scheinheilige Unehrlichkeit immer wieder vor Augen führen! ABSOLUT lesenswert – und das immer!