Wir (alle) sind Deutschland! Jubeln für Anfänger und Neudeutsche

Flag of Germany (3-2 aspect ratio)

Wie es mich freut, dass so viele, wenn auch nicht ganz alle, die sympathischen Erfolge der deutschen Fußball-Nationalmannschaft feiern und Fahnen schwenkend bejubeln. Seit dem Viertelfinale letzten Samstag hat die Inflation der Fahnen und Fahnen-Schwenker grandiose Ausmaße angenommen und der Autokorso, der nicht nur unsere Innenstadt lahmgelegt hat, war noch länger und nerviger als alle zuvor. Das aber sind die Auswüchse einer Entwicklung, die ich sehr begrüße: Immer mehr Menschen, auch Immigranten, identifizieren sich mit Deutschland – und sei es für den Moment und solange die deutsche Mannschaft Erfolg hat.

„Wir (alle) sind Deutschland! Jubeln für Anfänger und Neudeutsche“ weiterlesen

Willkommen in 2009!

FeuerwerkIch wünsche allen Lesern, aber auch allen anderen Menschen ein gutes Jahr 2009! Entgegen dem verbreiteten Pessimismus hoffe ich, dass wir ein friedvolles, segensreiches Jahr erleben werden. Mag sein, dass die hohe Finanz eine Krise erlebt und Manches schwieriger sein wird, als von denen gehofft. Aber wir, die „normalen“ Menschen, werden ein Jahr der Beruhigung und Besinnung erleben. Es wird eine Rückbesinnung auf Nachhaltigkeit geben. Die Erkenntnis, dass knapper werdende Güter immer höhere Preise verursachen, wird unser Verhalten verändern. Es wird die Weltwirtschaft verändern! Plötzlich macht es keinen Sinn mehr Waren um den halben Erdball zu transportieren, da der Anteil der Transport-Kosten explodiert. Plötzlich werden in Mitteleuropa Kleidungsproduktionen wieder gebraucht, deren Produktion längst nach China, Indien und Ostasien abgewandert waren.

„Willkommen in 2009!“ weiterlesen

Hermann Scheer schenkt ein

Dr. Hermann Scheer beim Politischer Martini am 9.11.2008 in der Staufenhalle in Plüderhausen

Dr. Hermann Scheer beim Politischer Martini am 9.11.2008 in der Staufenhalle in Plüderhausen  Den Wahkreisgenossen, aber noch mehr den Landesfürsten von Hessen und Baden-Württemberg Koch und Öttinger schenkte Hermann Scheer beim politischen Martini in Plüderhausen, schwer ein. Die „politischen Geisterfahrer“ seien nicht die Mutigen, die eine neue Politik wagen wollen, sodern diejenigen, die die Tatsache verkennen, dass wir in einer globalen Kriese stecken, deren Ende nicht durch überraschte Dementis zu erreichen ist. Die geistigen Tiefflieger, die über Politiker anderer Parteien als „Geisterfahrer“ schwadronieren, entlarven sich selbst als gestrig und borniert. Vielmehr sei es an der Zeit junge, interessierte Bürger dazu zu motivieren, sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen.

„Hermann Scheer schenkt ein“ weiterlesen