Betrogene Hoffnungen – die dunkle Seite der Singlebörsen

Als ich meinen Artikel über Singlebörsen geschrieben habe, entstand in mir die Idee, ich sollte mir diese Singlebörsen vielleicht persönlich näher ansehen, einen Überblick über das Angebot erstellen und den Selbstversuch wagen. Gesagt, getan. Inzwischen bin ich bei über 10 Börsen nicht-zahlendes, aber interessiertes Mitglied. Natürlich habe ich nicht vor Geld auszugeben, aber dennoch die Hoffnung, die Liebe meines Lebens im Internet zu finden. XD

  • In der Regel habe ich dieses Bild als Profilbild hochgeladen. Es ist, denke ich, ok, aber nicht besonders.
  • Meist habe ich das gleiche Pseudonym verwandt: sl1967 (siehe Übersicht).
  • Ich habe die gleichen Angaben bei allen Börsen gemacht: Single, männlich, sucht Frau zwischen 30 und 45

Um Euch meinen Eindruck der Single-Börsen möglichst einfach zu vermitteln, habe ich mich für Symbolik entschieden:

Noch nicht entschieden , ob oder ob ich diese Börse gut finde. Quasi ein Unentschieden.
Schlecht . Hier gibt es etwas, was mich stört oder ärgert.
Gut . Hier gibt es etwas, was mir gefällt.

Insgesamt vergebe ich jeweils 5 Herzen , die sich beliebig zusammensetzen können.

Bei folgenden Börsen habe ich mich (oder teilweise auch nicht) angemeldet:

  • Daten.de ,
    kostenloses Mitglied, Pseudonym: stlas1967 , Mitglied seit: 07.01.2009
    Meine Bewertung:
    Dieses Portal fiel mir dadurch auf, dass täglich mindestens 1 Flirtnachricht kam… Dazu später mehr. Perfide ist, dass man Nachrichten empfangen, aber überhaupt nicht reagieren kann!


  • Be2.de ,
    kostenloses Mitglied, Pseudonym: stlas1967 , Mitglied seit: ?.?.2008
    Meine Bewertung: Hier bin ich schon länger Mitglied. Eigentlich ganz in Ordnung, aber man kann auch nicht auf eingehende Interessensbekundungen reagieren, wenn man nciht bezahlendes Mitglied ist.
  • Friendscout24.de ,
    kostenloses Mitglied, Pseudonym: stlas1967 , Mitglied seit: 20.05.2008
    Meine Bewertung: Auch hier bin ich schon ziemlich lange Mitglied. Mehr aus Neugier als sonst etwas. Auch hier gilt das Gleiche, wie bei Be2.
  • Neu.de ,
    kostenloses Mitglied, Pseudonym: stlas234 , Mitglied seit: 06.01.2009
    Meine Bewertung: Eine große Börse, an deren Werbung niemand vorbei kommt.
  • Knowone.de ,
    kostenloses Mitglied, Pseudonym: sl1967 , Mitglied seit: 08.01.2009
    Meine Bewertung:

    Alle zwei bis drei Tage habe ivh von KnowOne.de Post bekommen… Leider immer nur von der Kundebetreuung, die mir gute Tipps geben möchte. Immerhin kann man "Ich finde Dich toll"-Nachrichten, aber auch individuelle Mails kostenfrei versenden UND empfangen! Insgesamt scheint dies ein ziemlich seriöses Angebot zu sein.
  • Amorena.com ,
    kostenloses Mitglied, Pseudonym: sl1967 , Mitglied seit: 08.01.2009
  • flirt-fever.de ,
    kostenloses Mitglied, Pseudonym: sl1967 , Mitglied seit: 25.01.2009
    Meine Bewertung: Diese Portal ist ganz besonders eigenartig. Man kann zwar kostenloses Mitglied werden und bekommt und Nachrichten und andere Informationen per Mail angekündigt, aber um diese online dann ansehen zu können, muss man zumindest eine 14-tägige Test-Mitgliedschaft für 1,99 Euro kaufen. *kopfschüttel* Selbst ein Gästebucheintrag ist nicht zu lesen… *fassungslos*
    Da ich mir ziemlich sicher bin, dass diese 14 Tage voll mit Lock-Kontakten sein werden, die aber alle mehr als 2 Wochen benötigen um sich zu entwickeln….
    13:30 Uhr: Ich denke ich werde nun 2 Euro investieren und es ausprobieren, denn ich habe bereits nach 2 Stunden eine Mail und einen Gästebucheintrag…

    14:00 Uhr: 2 Euros später: Nun schmeiss‘ ich mich weg! Die Mail ist von flirt-fever.de und der Gästebucheintrag von einer, die über das Profil einer Freundin, einer 19-jährigen Hamburgerin .


    hi na du,
    schreibe über den login einer freundin
    möchte dich gerne näher kennen lernen
    schreib doch, ja??
    0160 – 34 88 103
    schicke dir auch gern ein bild
    *kiss*

    14:15 Uhr: Soll ich die mal ansimsen???? Ok, ich wage es. Wetten, dass ich eine SMS bekomme, deren Beantwortung dann höchst kostenpflichtig sein wird? Aber ich bin auch hinterhältig! Schicke eine anonyme SMS mit folgendem Inhalt:

    Hallo, Du kannst mich per Mail unter sl1967@digitopie.de erreichen! Danke für Deinen Gästebucheintrag bei flirt-fever.de! LG SL1967

    Bin gespannt. 😉
    Tage später: Es ist…. NIX passiert…
    Freitag, 13.2.2009 : flirt-fever.de hat bei mir 69,00 Euro abgebucht…. Ich habe nichts verlängert und bin nun FASSUNGSLOS! Ich buche das Geld erst einmal zurück und Widerspreche einer vermeintlichen Mitgliedschaft in diesem nutzlosen Portal…. Hier gehts weiter

  • Bildkontakte.de ,
  • itreff.com ,
  • DateOase.de ,
  • InLove24.de ,
  • SingleMonster.de ,
  • Single-Kontakt.DatePoint.de ,
  • SingleTreffen.de ,
  • SexyHearts.de ,
  • In-Ist-Drin.de ,
    kostenloses Mitglied, Pseudonym, sl1967 , Mitglied seit 15.1.2009
    zum Artikel

Schließlich habe ich auch noch eine wirklich kostenlose Börse gefunden!

Vorläufiges Fazit:
Noch ist der Selbstversuch weder erfolglos noch erfolgreich abgeschlossen. Mein Eindruck: Die Unternehmen ziehen alle Register, um männliche Singles (,über das Verhalten weiblichen Singles gegenüber fehlen mir die Erfahrungen), zu kostenpflichtigen, oft sich im Abo selbst verlängernden Premium–Accounts zu bewegen. Nicht immer wird dabei feine oder immer legale Mittel im Spiel. Ich behaupte, dass eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit dafür spricht, dass die Betreiber Mitarbeiter (freie oder angestellte ist dabei unerheblich) darauf ansetzen wenig besuchte kostenlose Profile zu besuchen und sie durch Kontaktaufnahme zu einer kostenpflichtigen Teilnahme zu verleiten. Das ist im besten Falle unmoralisch, im schlimmsten Falle strafbar. Ich persönlich empfinde ein solches Verhalten als zutiefst herablassend. Dass ein Unternehmen nur an meinem Geld interessiert ist, das muss man wohl hinnehmen, auch wenn in Zeiten einer neuen Moral in der Wirtschaft der Wind aus einer anderen Richtung weht. Aber die eingesetzten Mittel verletzen mich. Sie spielen mir vor, für junge attraktive Damen begehrenswerter zu sein, als ich das mit Sicherheit bin. Die vorprogrammierte Enttäuschung ist gewollt… Die Sehnsucht, doch eine solche Traumfrau in einem solchen Portal zu finden ist dann auch denkbar groß.
Daher: Ich lehne jede Art von bezahlten Portalen ab. Die teilweise oder vollständig kostenlosen Portale machen es ja vor, es geht auch ohne den Benutzer zur Melkkuh zu machen. Und Ich hoffe, dass möglichst viele, wie ich, zu dieser Erkenntnis kommen.

Ich werde diesen Artikel jetzt veröffentlichen und Stück für Stück vervollständigen und außerdem über die eine oder andere Single-Börse einen eigenen Artikel verfassen.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.