Ich bin für: weiterLESEN im Internet

Elke Heidenreich hat sich vom ZDF verabschiedet und hat trotzdem ihr Format LESEN gerettet. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich als exzessiver Bücher-Leser, diese Sendung im ZDF selten und nie komplett angesehen habe. Die Sendung kam für mich zu spät oder schlicht dann, wenn ich anderweitig beschäftigt war. Dennoch, das was ich bereits gesehen habe, hat mich begeistert.

Nun hat "Tante" Heidenreich, wie sie ihr heutiger Studiogast Campino von den Toten Hosen nennen darf, das Format retten und, so meine ich, erheblich verbessern können. Unter litCOLONY.de kann man jederzeit ihre aktuelle Sendung anschauen und dies nun doppelt so häufig wie bislang. Vielleicht ist die Produktion nicht so aufwendig und perfekt, aber der persönliche Charm der Moderatorin macht dies mühelos wett.
Das Portal ist modern und bis auf ein paar Design-Eigentümlichkeiten eine Menge an Buchtipps und literarische Entdeckungen zu bieten.

Klar, dass eine solche Seite schwerpunktmäßig den Mainstream bedienen muss, aber es lassen sich auch viele Bücher kennenlernen, die jenseits der Masse ihre Leserschaft suchen.

Ich bin gespannt, wie dieses Portal sich entwickeln wird. Einstweilen will ich es jedem empfehlen, der Elke Heidenreichs "LESEN" vermißt, Bücher mag, oder nur noch Tipps für seinen Weihnachtseinkauf benötigt.

LESEN im Internet | litCOLONY , das Portal

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.