Gute Pflege als Prävention gegen Corona

In ihrem sehr guten Blogbeitrag Pflegephilosophie schreibt Monja Schünemann, dass möglicherweise Prävention die Chancen von älteren und gefährdeten Menschen erhöht, der Corona-Infektion zu entgehen. Ihr zufolge kann eine Mobilisierung der Patienten in einem frühen Stadium die Chance einem schweren Verlauf entgegenzuwirken. Der Artikel ist sehr lesens- und bedenkenswert.

Ich finde das einen spannenden und nachvollziehbaren Gedanken. Zwar habe ich nichts mit Pflege zu tun, außer dass ich in der Vergangenheit im Krankenhaus gepflegt wurde ;-), aber bereits der gesunde Menschenverstand rät mir, diese Vorschläge ernst zu nehmen – schaden können sie kaum!

Vor ein paar Tage konnte ich mich als Risikopatient bei meinem Hausarzt gegen die Pneumokokken-Infektion impfen lassen. Auch das sollte, zumindest für die Risikogruppe, dringend empfohlen werden.

  • Bleibt gesund!
  • Bleibt zuhause!
  • Und seid, bei allen Entbehrungen dankbar, dass wir in Deutschland, in einem halbwegs funktionierenden Staat mit einem großartigen unterfinanzierten Gesundheitssystem leben dürfen!

DANKE DEUTSCHLAND! – Wir schaffen das!

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.